Flevoland

Flevoland liegt im Zentrum der Niederlande. Die jüngste der zwölf Provinzen ist eingeteilt in Nordostpolder und Flevopolder. Beide Regionen sind während der teilweisen Trockenlegung der ehemaligen Zuiderzee mit den ehemals dazugehörigen Inseln Urk und Schokland entstanden. 

Die Provinz ist bekannt für seine Weiträumigkeit und klare Einteilung in Noordoostpolder (Fortsetzung des Festlandes) und Flevopolder (die weltweit größte künstliche Insel). Flevopolder ist durch Brücken mit dem Festland verbunden und liegt rund 5 m unter dem Meeresspiegel.
Neben Städten, Dörfern und Polderlandschaften beheimatet Flevoland eine große Anzahl Ferienparks und Naturschutzgebiete, die größtenteils unter dem Schutz des Staatsbosbeheer stehen. Seit 1986 hat Flevoland eine eigene Landschaftsorganisation: Het Flevolandschap.
Ferner gibt es eine Vielzahl attraktiver Freizeitangebote an den umliegenden Randseen: Veluwemeer (Ost), Eemmeer und Gooimeer (Süd), Ketelmeer (Nord), auf dem IJsselmeer und dem Markermeer. Bei Biddinghuizen ist der Freizeitpark Walibi Holland zu finden.